Steak-Empfehlung: Elstertal-Saloon

Den Elstertal-Saloon würde man wahrscheinlich als Kleingartenvereinskneipe ansehen. Doch so einfach ist es nicht. Er liegt zwar mitten in der Kleingartenanlage Elstertal, aber nicht nur wegen des Bieres nach Gartenfeierabend sollte man da hingehen.
Es ist vielmehr das Flair, was von diesem kleinen Saloon ausgeht. Draußen Biergarten mit Pony-Reiten, Hufeisenwerfen, Goldwaschteich und dem John-Wayne-Pappaufsteller. Für Kinder findet sich Spielzeug vor Ort.
Im Inneren des Saloons denkt man sich auch erst einmal: Oh, gemütlich. Schön eingerichtet mit Stühlen und Tischen aus Baumstammteilen, sehr rustikal. Über einigen Tischen sind Planwagenplanen gespannt. An vielen Stellen Wildweststyle. Platz bietet der Elstertal-Saloon optisch für 40 bis 50 Personen. Wie viele in den Tanzsaal nebenan passen, weiß ich nicht.

Die Bedienung war immer freundlich und sehr nett. Die meisten ein- und ausgehenden Gäste kennen sich wahrscheinlich aufgrund der Gartenanlage, daher ist man erst mal etwas verwundert, warum sich alle duzen, inklusive des Kochs. Neben dem Essen veranstaltet der Saloon auch noch Tanzabende, Livemusik oder Freilicht-Veranstaltungen (z.B. wegen Fußball).

Kommen wir zum Essen. Da sollte man auf das setzen, was dem Stil des Saloons entspricht. Wir hatten Salat als Vorspeise. Klassisch mit viel Gemüse und gebratenen Putenstreifen. Simple aber lecker, vor allem weil die Streifen warm waren. Als Nachtisch hatten wir einfaches Eis. War in Ordnung, man merkte, dass es hier einfach gehalten wird. Nun aber zur, aus unserer Sicht empfehlenswerten Seite des Elstertal-Saloons, der Hauptspeise. Das Schnitzel meiner Frau war gut. Pommes waren gut. Aber das Steak, welches ich bestellt hatte, war ein Traum. Es gibt nur drei Arten des Rumpsteaks zur Auswahl. Man kann aber fünf (!) Varianten der Garstufe wählen von blutig bis durchgebraten. Ich wählte halbrosa. Als es in der gusseisernen Pfanne an den Tisch gebracht wurde, war ich erst skeptisch. Als Beilage gab es verdammt leckere Kartoffelecken, Meerrettich, Kräuterbutter und selbst gemachte knusprige Zwiebelringe. Vergesst die Dinger von Burgerking, die hier im Saloon sind viel besser. Nun aber zum Steak. Das war perfekter als perfekt. Ober- und Unterseite scharf angebraten, schön dunkelgoldbraun. Innen war es so was von halbrosa, man kann sagen der Koch ist Spezialist im Steakbraten. Und das Fleisch war wunderbar zart. Flach mit der Gabel auf das Steak gedrückt und überall floss es aus ihm raus. So was von ein saftiges Steak. Ich sage euch, das hat sich allein wegen des Steaks gelohnt, bei schlechtem Wetter dort essen zu gehen.

Preislich steht der Elstertal-Saloon recht gut da. 7,90 Euro für das Schnitzel mit Spiegelei, Pommes und Salatbeilage. Das oben beschriebene Rumpsteak kostete 12,90 Euro. Die Getränke liegen mit 2,60 Euro für 0,5l Bier im Glas und 2 Euro für eine 0,4l alkoholfreie Limo (Vita Cola, Fanta, etc.) im angenehmen Rahmen.

Somit ist der Elstertal-Saloon auf alle Fälle eine Empfehlung für Steak- und Westernfreunde. http://www.elstertal-saloon.de

Hinweis: Ich bekomme hierfür kein Geld und keine Gegenleistungen, dieser Beitrag ist nur entstanden, weil es mir dort gefallen und vor allem geschmeckt hat.

Aufregung über ÖPNV in Leipzig

Ich fahre nun fast täglich mit den ­LVB (Leipziger Verkehrsbetriebe) in Leipzig. Was mir dabei schon oft auffiel – und nebenbei heute wieder passierte -, dass nach einem Wochenende der Ticketautomat an meiner Haltestelle nicht geleert oder keine Scheine mehr annimmt. Das Problem war heute eben jenes, dass ein neuer Monat begann und ich ein neues Monatsticket benötigte. Da zeigte mir der Automat an, dass ich nur passend zahlen könne. Damit wäre der erste Fail eingetreten.Ich habe zu Monatsanfang echt keine Muse dazu und nehme nur Scheine mit. Damit kommen wir zum zweiten Fail. Der Schlitz für die Scheine blinkte weder grün noch rot und nahm keine Scheine an. Ich nehme doch nicht für ein Monatsticket das Geld in kleinen Münzen mit.Damit versaut man mir echt meinen Montagmorgen.

Ab hier kommen nun einige Vermutungen, die nicht der Realität entsprechen müssen, aber durchaus plausibel wären. Das Schlimme an der Sache ist eigentlich, dass ich sicher nicht der Einzige war, dem dieses Problem zum Montagmorgen entgegensprang. So war ich gezwungen von meinen wenigen Münzen, die ich noch hatte und anders als für ein Ticket eingesetzt werden sollten, ein Einzelticket in der Bahn zu kaufen. Schwarzfahren liegt mir ja auch fern, daher habe ich dieses Übel gewählt. Tolle Sache was? Über zwei Euro dafür, dass der Automat nicht geleert wurde. Das spült natürlich mehr Geld in die Kasse des Betreibers. Was natürlich sehr im Sinne des Betreibers ist, aber sicher nicht in dem des Kunden oder des Fahrgastes, ein Monatsticket und einen Einzelfahrschein zu kaufen zu müssen statt nur das eigentlich benötigte Monatsticket. Man kann ja auch nicht von jedem Fahrgast erwarten, dass er sein neues Monatsticket den Tag zuvor kauft oder zu Zeiten, wenn er noch schläft.

Liebe LVB, ich empfehle Euch, dass ihr Eure Ticketautomaten nach einem Wochenende zeitig, am besten vielleicht montags um fünf Uhr, leert, sonst verärgert das sicher noch andere Fahrgäste außer meiner Wenigkeit. Darüber hinaus freu ich mich, dass Frühling und Sommer wieder näher rücken und ich wieder mit dem Fahrrad fahren kann und nicht auf unnötigerweise zu kaufende Tickets angewiesen bin.

Spieleabend, Sonntagsschrauberei und Gekritzel ;)

Nachdem Maria und ich bei mir den Freitag abend und Samstagvormittag verbrachten, sind wir zu ihr und haben dort schön lecker zu Mittag gegessen. Danach haben wir ein laaaanges Mittags-Bubu gemacht. Das war prima :) Als wir und so langsam aus dem Bettchen gequält hatten sind wir mit Tina und Denny zum Spieleabend in die Triangel. Der Laden war verdammt voll, hätten fast kein Platz mehr bekommen. Aber nach ein wenig warten, war dann doch irgendwie Platz. Auf alle Fälle spielten wir, oder zumindest versuchten wir einige Spiele aus, was auch riesen Spass gemacht hat. Zu Abend haben wir gleich dort gegessen. Als wir fertig waren mit essen, kamen Manu und Yvonne dazu und noch später dann auch Steffen. Da haben wir dann noch ‘n schönes Ründchen Privacy gespielt und liessen damit den Abend beziehungsweise die Nacht ausklingen. Wir sind dann gegen halb eins nach hause aufgebrochen, fünfeinhalb Stunden reichen doch hoffentlich ;) Leider haben wir an dem Abend kein Monopoly gespielt :/ *Zaunspfahlwink*

Die Nach war entsprechend kurz, weil ich mit Frank geplant hatte beim Auto meiner Mama die Stossdämpfer zu wechseln. Also musste bei Zeiten aufgestanden werden. :/ Dafür trafen zum ersten Mal Marias und meine Eltern aufeinander. Meine wurden zum Kaffee eingeladen. Das bot sich an, weil Papa Reifen wechseln musste, ich Maria endlich mein Auto zeigen konnte und meine Eltern Maria dann wieder gen Heimat nehmen konnten, sobald wir mit Mamas Auto anfingen. Als Dank für Frank hatte sich Mama am Samstag abend um neun noch hingestellt und Kuchen gebacken. Und der war richtig richtig lecker. *hmmm* Gegen drei viertel sieben abends hab ich mich auch auf den Weg nach hause gemacht, da wir schon etwa um vier mit dem Auto fertig waren und ein wenig gequatscht und Müllbeseitigung gemacht hatten. :)

So sah bei mir beziehungsweise uns das Wochenende aus. Wieder mal wenig Schlaf und viel zu tun. Aber das hol ich sicherlich bald nach. :)

Ich hab heut, nachdem ich mit Maria telefoniert hatte mal wieder ein wenig gemalt :) Und ich kann mit verlauf behaupten, dass ich besser geworden bin. :D

[inspic=889,left,fullscreen,thumb,:140108] [inspic=890,left,fullscreen,thumb,:140108]

PS@Thomas
Ich werde demnächst einenn Bericht und Fazit über das Tablett hier abgeben

Northern Lite, 6 Monate und Odys

Ja, genau wie im letzen – inzwischen vorletzten Jahr – gab es ebenfalls ein Northern Lite Konzert nach Weihnachten. Und sie haben war gemacht, was sie vor hatten, es fand diesmal im Haus Auensee. Und ich kann jedem empfehlen ein NL-Konzert mal zu besuchen. Selbst Maria, die nicht unbedingt als Fan elektronischer Musik gilt fand es sehr gut, da Northern Lite viel Rockiges gemacht haben. Und das in Verbindung mit Elektro klingt sowas von geil :)

Hier jetzt noch die Bilder vom Konzert :)

[mygal=northern-lite-08]

Gestern Abend war ich mit Maria zum Essen, weil wir gestern sechs Monate zusammen waren :) Waren schön lecker beim Griechen essen. Danke nochmal an mein Schatzi Maria für den schönen Abend.

Und nun zu Odys. :) Maria mault schon rum, dass ich mich damit beschäftige :P Hab mir nämlich ein Grafikboard zugelegt um per Hand am Rechner malen zu können.

Meine ersten Gehversuche mit dem 12″ ODYS Grafiktablett:

[inspic=886,left,fullscreen,thumb,:1] [inspic=887,left,fullscreen,thumb,:1] [inspic=888,left,fullscreen,thumb,:1]

Altes, Neues und so weiter :)

[inspic=827,left,fullscreen,thumb]Das Alte zu Beginn. Auf Arbeit ist viel los, haben gut zu tun und es besteht die Möglichkeit, dass ich zwischen Weihnachten und Neujahr arbeiten muss :/ Die Schwalbe läuft nach wie vor, auch wenn sie bei der kalten Jahreszeit nicht so schnell laufen will wie im Sommer. Den Wagen links, ein Kadett C, habe ich komplett selbst vorbereitet, also alles bis auf das Lackieren und Finishing. :)

Es läuft nach wie vor prima bei mir und Maria. Und ich hab das Gefühl, dass es immer besser wird. Also die Steigerung des bereits seienden Primas. (gequirlte Worte die sicherlich nicht jeder versteht :P)

[inspic=847,right,fullscreen,thumb]Was gibt’s Neues? Ganz einfach. Ich hab mit Hilfe von meinem Chef und Falko mein Auto aus Berlin abholen können. Danke für Eure Hilfe. Nun steht mein kleiner statt 170 Kilometer nurnoch 40 von mir entfernt. Was das gelegentliche Arbeiten daran um einiges vereinfachen sollte :) Das gesetzte Ziel, dass ich den kleinen wieder fahre, sobald meine Lehre zu Ende ist, rückt immer näher ;) [inspic=848,left,fullscreen,thumb] Es war mit ein paar Schwierigkeiten aufgrund der langen Stehzeit verbunden, bis der kleine endlich seines Weges ging und in Richugn Heimat aufbrach. Und der klingt so schööööön brummig, vor allem nach über 150 Kilometer Autobahn :) Maria wird ihn hassen :D

Im Zuge der schon seit Oktober in den Läden zu findenden Weihnachtsartikel hab ich mich dazu entschlossen auch ein wenig Weihnachten auf Wandpapier einzuläuten. So finden sich oben rechts zwei selbstgemachte Sachen, die dies unterstützen sollen. Nicht, dass noch der Eindruck entsteht ich wäre ein Weihnachtsmuffel. Neein, ich mag nur das ganze gegenseitige Schenken nicht. Deswegen fielen mir dieses Jahr einige Geschenke recht schwer, allen vorran Marias, weil ich ihre Schränke nicht kenne und nicht so recht wusste, was ich machen sollte. Dann hab ich eine Idee gehabt, aber auf die kam sie bisher noch nicht. Heut hab ich dann noch die von Susl und noch ein zweites kleines für mein Schatzi geholt. :)

Um mal Bilanz zu ziehen: Am besten schneidet Maria ab mit zwei Geschenken. Mama und Papa müssen sich eins teilen, mehr oder weniger. Susl bekommt nur eins. Aber das schönste bekommt wohl jemand, der trotz allen Vorfällen und allem was passiert ist noch immer zu mir gehalten hat. Und ich denke es ist nicht zu viel gesagt, wenn ich meine, dass ich damals recht hatte, als ich sagte, er ist mein Busenfreund, nur mit zu wenig Brust ;) Falko bekommt ein einzigartiges Geschenk, das fanden bisher auch alle schön, die es gesehen haben :)

Tja, nun lass ich euch mal rätseln, was ihr so alle bekommt. Ich hab wie immer das Glück, dass ich weiss, was alle anderen bekommen. Was ich bekomme ist mir relativ schnuppe, find’s sowieso bissl doof vor dem Geschenkebekommen zu wissen, was man kriegt, da ist dann der schöne (manchmal niederschmetternde) Effekt der Überraschung nicht mehr so schön. ()

Tjoar, was gibt’s noch so? Ach ja, fast vergessen *anmeinkopfhau*

MORGEN HAB ICH BURZELTAG :)) :)) :))
Und ich werd endlich 24 :/ Immer älter, so’n Mist.

Joar, morgen ist dann auch gleich noch Weihnachtsfeier auf Arbeit und ich nehm Maria mit :)

Nagut, ist schon voll spät und mein Wecker klingelt 0545 :/
Schönen Abend noch, bis bald.

Badespass :)

Heute waren Maria, ich, Denny und Tina in der Sachsen-Therme. Wir sind bei mir um elf losgefahrne und waren bin nach halb sechs dort. Wir waren in der Sauna, ich genau gesagt vier mal. Im Saunaaussenbecken, wo vielleicht nur drei grad oder so sind, war ich auch. Oft sind wir gerutscht und vom Brett gesprungen.

Hat heut verdammt viel Spass gemacht. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis nur für’s Baden und die Sauna sind in ganz Leipzig fast unschlagbar. Fünfeinhalb Stunden für ‘nur’ elf Euro sind gut. Da aber Maria auf ein Konzert wollte, konnten wir leider nicht länger bleiben. Aber vielleicht auch gut so, hab nämlich ein wenig Nackenschmerzen :( Und morgen muss ich wieder arbeiten :/

Prima Tag, Prima baden und allesprima :)

PS: Viel Spass beim Konzert wünsch ich Maria :-*

erster Monat, WordPress und Urlaub

Die ersten Wochen sind schon überstanden und es gab noch nicht wirklich irgendwelchen Stress oder Ärger, läuft alles prima bei mir und Maria. Wer hätte das gedacht :)  Sie hat schon ein paar Wochenenden bei mir verbracht und ich einige bei ihr. Die ein oder andere Party haben wir auch schon hinter uns, samt gemeinsamen Discobesuch im Volkspalast Leipzig zur Poppnacht.

Am Montag hab ich ihr ein Handy gekauft, damit sie für mich immer günstiger erreichbar ist, als es bis dahin der Fall war. Weil von D1 zu E-Plus ist nicht immer ganz günstig, vor allem tagsüber ;)

Hab auch schon Urlaub für Anfang September genommen. Da soll dann mein Zimmer und wahrscheinlich auch ihres auf Vordermann gebracht werden, so richtig mit neuer Farbe an die Wand und alles ausräumen und so ;)

Nun noch kurz einen Abschweif in die Webecke :P
Hab das  letzte Update von WordPress raufgeladen. 2.2.2 steht ab heut in meinem Backend. Es wurden wieder einige Fehler und Sicherheitslücken geschlossen. Sonst hat sich nix weiter geändert. Weder an der Bedienung, noch am Design.
Also warten wir auf das nächste Update ;)

Angst wovor?

In den letzten Tagen bin ich echt ‘n bissl neben mir. Auch wenn man mir das nicht angemerkt hat. Habe echt Angst davor, dass mir etwas schönes passiert, was aber etwas anderer schönes wiederum kaputt macht.
Ich kenne nun schon ein paar Tage jemanden, die ich verdammt dolle lieb hab. Das weiss sie auch. Aber nun wurde mir gesagt, dass es da noch eine gibt, die ich aber nicht kenne, mit der vielleicht die Möglichkeit besteht etwas anzufangen. Das hab ich ersterer gesagt. Und nun steh ich da und hab vielleicht weder von der einen, noch von der anderen etwas. Und ihr wisst ja, dass ich schon ewig allein bin. Von daher wär es eine Chance für mich, dass endlich mal jemand in mein Leben tritt.
Mir sagte mal einer der liebsten Menschen in meinem Leben, dass ich es auf mich zukommen lassen soll. Das war aber auch auf sie und mich bezogen.
Werd nun weiter den Unterricht verfolgen, schreib grad per Handy. Dann bis heut nachmittag.

der Samstag :)

Heut bin ich komischerweise sehr zeitig aufgestanden, viertel neun und das zum Samstag. Aufgrund meiner sonst üblichen Aufstehzeiten die Woche über. Dafür versuch ich heut mal etwas länger zu schlafen. Aber nicht allzu lang, weil ich ja gegen 1400 in Wildau sein muss, Yanas Burzeltag feiern, den sie am Freitag hatte :)

Was hab ich heut noch schönes gemacht? Kofferraumausbau im groben fertig. Muss nurnoch abgedeckt werden und richtige Musik rein. Dann hab ich damit erstmal ruhe für die nächste Zeit. Und das schöne, wir haben es tatsächlich hinbekommen, dass ich diesen Komplettausbau, der sich über etwa 1,5 Quadratmeter erstreckt. Also Kofferraum und Rücksitzbank. Alles ist in dem Ausbau verschwunden, bis auf die provisorische Box. Die kullert noch oben drauf. Hatte noch keinen Elan den AMW-Subwoofer einzubauen. Aber das kommt bestimmt noch ;)

Dann haben wir noch versucht bei Falko in den e46 Angeleyes einzubauen. Leider sind wir aufgrund von schlechter Qualität der Angeleyes gescheitert. Da waren zum einen die Halterungen alle zu lang. Und dann war auch noch ein Halter schief und alle, bis auf die für Xenon hätte die Halterung etwas höher gemusst, damit der Ring in etwa passt.

Bin dann gegen halb fünf oder so nach hause und hab meine ganzen Audiokabel verlegt und meine Blaupunkt-Endstufe eingebaut und angeschlossen. Damit ich auf der langen Fahrt morgen und am Mittwoch (nach Magdeburg) wenigstens ein klein wenig Lala im Autowagen hab ;)

Joar, sonst wollten Falko und Denise, dass ich mit zu Mandy fahre, die Freundin von Denise’ Bruder. Aber da wollt ich nicht so recht mit. Hab mir dann mit meiner Mamita ‘n schönen Fernsehabend gemacht :) War auch mal wieder schön.

Ein Dank geht an Anika für ihr kleines Lebenszeichen :) Ich hoffe wir sehen uns mal wieder auf dem ein oder anderen Treffen ;)

Werd mich jetzt inne Heija begeben.  Schlaft schön und bleibt artig ;)

PS: wir sind doch ‘bloss’ 19. Platz beim Grand Prix D’Eurovision de la Chanson geworden von 24 Teilnehmern. Tja, war wohl nix :D ich finde dafür ist die meiste Musik der Deutschen einfach nur zu schlecht um bei solchen Wettstreits was zu reissen. Leider.