“WAS?” schrie er da.

Ich leite heute mal eine neue Rubrik auf wandpapier.de ein, welche sich mit dem Straßenverkehr, seinen Teilnehmern und so manchen Kuriositäten befasst. Diese Rubrik nenn ich kurzerhand Streets of Curiosity. Es gäbe schon einiges zu erzählen, was ich bisher so erlebt habe. Aber das werde ich jetzt nicht tun. Nein, ich werde immer mal so aktuelle Sachen auftischen, die ich gesehen habe, wenn möglich sogar bebildert, die ich gesehen habe, über die ich mich wundere oder aufrege. Ihr könnt das hier zum Zeitvertreib lesen und gern abnicken, wenn es euch genauso erging oder ihr Ähnliches erlebt habt. Oder ihr diskutiert darüber, hier oder woanders oder, ja, sogar offline. Oder ihr ignoriert es einfach.

Kommen wir gleich zum ersten Teil. Ich hatte heut mal wieder einen älteren Fahrer (frische 70-80 Jahre jung) in seinem französischem Kleinwagen mit verchromter Raute hinter mir. Dieser blendete mich und wahrscheinlich auch andere Verkehrsteilnehmer mit permanentem Fernlicht. An der nächsten roten Ampel versuchte ich ihm erst einmal zu sagen, dass sein Fernlicht an sei. Darauf hin bekam ich ein schreiendes “WAS?” entgegengeworfen. In dem Moment wurde mir klar, dass er tagsüber nicht nur schlecht durch seine dicke Brille gesehen hat, sondern scheinbar auch schlecht hört. Seine Frau rief ihm im selben Moment auch irgendwas in sein anderes Ohr, sie saß direkt neben ihm. Nach einem zweiten und einem dritten Versuch mich lautstark mitzuteilen, hat er es endlich akustisch verstanden gehabt. Der vor ihm Stehende hat es ihm sicherlich gedankt.

An diesem Punkt und bei vielen anderen kommenden sicherlich auch stellt sich mir die Frage, ob denn eine Tauglichkeitsuntersuchung für ältere Verkehrsteilnehmer nicht doch verpflichtend sein sollte? Zumindest bin ich der Meinung, dass man ab 60 oder 65 so etwas ja machen könnte. Ich selbst würde mich einer solchen Untersuchung, egal ob freiwillig oder aus Pflicht, sicherlich unterziehen, wenn ich so alt wäre. Schon aus dem einfachen Grund, damit ich andere nicht gefährde, weil ich es selbst nicht mehr merken würde.

ABE KBA 43229 (Ford / Borbet H95SXBA)

Vor langer Zeit, genauer am 07.04.2006, habe ich im fiesta-tuning.de-Forum einen Post geschrieben, dass ich einige Gutachten und ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) von meinen bisherigen Fahrzeugen habe. Oft erhalte ich Anfragen über dieses Forum und auch per Email Anfragen, ob ich diese noch nach wie vor besitze. Heute erreichte mich die Anfrage wegen Ford RS-Felgen 5,5 J x 14 (4×2-Speichen-Felgen) H95SXBA (Hersteller Borbet). Diese haben die KBA-Nummer 43229. KBA steht für Kraftfahrtbundesamt. Damit die Suchenden nicht den Weg über das Forum machen und sich erst anmelden müssen, hab ich sie mal hier hochgeladen. Diese ABE ist 17 Seiten umfangreich.

ABE – KBA 43229 (22,3 MB)

Erstaunt von Suzuki

Gestern kamen Mama und ich auf die Idee, bei ihrem Suzuki Alto die Räder von Winter auf Sommer zu wechseln. Der Alto meiner Mama hat kein Reserverad, sondern nur noch eine Dose “Reifenflickpaste”. Nachdem ich das Werkzeug eingepackt hatte, damit wir zum Luft aufpumpen zur Tankstelle fahren konnten, bemerkte ich neben der Reifenflickpaste ein kleines blaues Kästchen. Sowas hatte ich vorher bei noch keinem Fahrzeug serienmäßig gesehen. Ich dachte mir es wär eventuell noch ein weiteres Werkzeug. Und in gewisser Weise hatte ich recht. Es handelte sich dabei um einen Kompressor für die Reifen, welcher sich an den Stromanschluss im Innenraum anschliessen lässt. Gleich mal ausprobiert und alle Räder aufgepumpt. Wow, das ging schnell und unkompliziert. Warum legen nicht alle Fahrzeughersteller ihren Modellen einen solchen bei? Find ich superpraktisch und viel besser als sich den Reifen und die Felge im Notfall mit der Paste oder Reifenfüllschaum (ähnlich Bauschaum) noch mehr versaut.

Dieses Autogadget ist ein Lob an Suzuki wert.

Mondeo-Shooting mit Ausfahrt

Am letzten Wochenende war ja wunderbarstes Wetter. Das habe ich gleich genutzt, um mit dem Mondeo mal sauber zu machen und ein paar Bilder zu machen. Richtig schöne Plätze für sowas findet man bei uns in der Gegend leider nicht so viele. Aber die beiden von mir gefundenen reichen fürs Erste. Nach dem zweiten Platz war das Wägelchen aber so vom Feldweg verstaubt, dass ich mir dachte, ich könnte den ja auf der Autobahn, die ja nur wenige Kilometer von uns weg ist, sauber fahren. Gesagt getan. A38 Anschlussstelle Leipzig-Südwest bis A38 Anschlussstelle Lützen und das ganze wieder zurück in knapp sechs Minuten. Wohlgemerkt es sind insgesamt 20,6 Kilometer ;) Zumindest weiss ich nun, was der Mondeo schafft und schlucken kann. Dies war aber die Ausnahme, normalerweise bin ich mit einer gemütlichen Reisegeschwindigkeit von 110 bis 120 Km/h unterwegs. Nun aber zu den Bildern. Continue reading “Mondeo-Shooting mit Ausfahrt”

Servicewüste Deutschland – nicht überall ;)

So muss ich mal zwei Firmen in Leipzig, genauer in Leipzig Plagwitz, loben. Beide Firmen haben mich verblüfft was guten Service angeht. Darin haben sie beide ‘ne glatte 1.0 verdient. Schnell, günstig und freundlich. So stellt man sich das als Kunde vor und kommt auch als Kunde gern wieder. Continue reading “Servicewüste Deutschland – nicht überall ;)”

E10 – keine Spur von Unsicherheit

Mal wieder ein Beitrag, der sich nicht mit Computern beschäftigt, sondern mit dem wohl aktuellsten Thema aus der Automobilbranche. E10 oder auch Super-E10. Leider für viele Menschen in Deutschland wie ein rotes Tuch. Aus Unwissenheit und/oder Angst tanken viele teureren Super, Super Plus oder gar so Sachen wie V-Power. Für mich nicht immer nachvollziehbar. Einige Gründe dafür und auch warum ich E10 tanke schreibe ich hier in einen kleinen Exkurs aus meiner Sicht der Dinge nieder. Am Ende dieses Artikels ist auch meine Meinung (!) rund um das Thema E10.

Continue reading “E10 – keine Spur von Unsicherheit”

Übereinstimmungsbescheinigung für Fahrzeug- und Tuningteile

Da wir ja am Mondeo eine Supersprint Magnum Duplex-Auspuffanlage haben musste ich das TÜV-technisch abklären, ob die abgenommen werden muss. Man findet leider nicht allzuviele Informationen im Netz, daher schrieb ich Dekra und TÜV direkt mal an mit folgender Mail:

Ich besitze für einen Sportauspuff meines Fahrzeugs (Ford Mondeo) eine Übereinstimmungsbescheinigung. Nun habe ich gelesen, dass man diesen Auspuff nicht zur Abnahme durch einen Sachverständigen vorzuführen hat. Ist dies korrekt? Verhält sich diese Übereinstimmungsbescheinigung wie eine ABE? Oder sollte ich diesen Auspuff in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen?

Nicht einmal 24 Stunden nach versenden der Mail (gestern abend gegen 2000) bekam ich von beiden jeweils eine Antwortmail. Der TÜV-Süd (10:46) drückt sich sehr kurz und Präzise wie folgt aus:

Sehr geehrter Herr Meyer,

Der Auspuff ist, wenn eine EG-Übereinstimmungserklärung vorliegt, wo Ihr Fahrzeugtyp mit aufgeführt ist, nicht Abnahmepflichtig.
Es ist ausreichend, wenn Sie die Bescheinigung bei den Fahrzeugpapieren mitführen.

Mit freundlichem Gruß

Die Dekra hingegen vier Stunden später um einige Sätze länger und geht auch auf Eventualitäten ein:

Sehr geehrter Herr Meyer,

vielen Dank für die Zusendung Ihrer Anfrage.

Gerne antworten wir Ihnen:

Die Nummer EG/ECE-Betriebserlaubnis für den Auspuffschalldämpfer sagt nur
aus, dass dieser Schalldämpfer geprüft wurde. Der Verwendungsbereich ergibt
sich aus der dazugehörenden Übereinstimmungsbescheinigung, die von vielen
Teileherstellern mit dem Auspuff mitgeliefert wird.

Mit der Übereinstimmungsbescheinigung, in der Ihr Fahrzeug aufgeführt sein
sollte, ist dann keine Abnahme erforderlich.

Es gibt eine gewisse Unklarheit darüber, ob die eingeprägte Nummer als
Nachweis genügt.

Im Zweifelsfall wird von den Behörden bürgernah, für den Fahrzeughalter
entschieden und es genügt die eingeprägte Nummer.

Bei der Prüfung gibt es keine Beanstandung, wenn offensichtlich die
Geräuschwerte, aus dem Fahrzeugschein, eingehalten sind. Ggf. kann eine
Geräuschmessung angeordnet bzw. durchgeführt werden.

Für die Übereinstimmungsbescheinigung gilt keine generelle Mitführpflicht.
Es wir jedoch empfohlen, um Schwierigkeiten mit Behörden vorzubeugen
diese oder mindestens eine Kopie, mitzuführen. Bei der HU z.B. sollten Sie
das Original zur Prüfung dabei haben

Mit freundlichen Grüßen

DEKRA Automobil GmbH
AP7 Betriebsmittel und Infosysteme

Damit sind meine Fragen auf alle Fälle und die anderer Fahrzeugbesitzer bezüglich der Übereinstimmungsbescheinigung für Fahrzeugteile (vorrangig wahrscheinlich Tuning-Teile) geklärt.

Paula wird verkauft

Da wir mehr Platz im Auto brauchen (Kind, Kinderwagen, etc) und es sehr mühselig ist den kleinen Emil im Fiesta hinten anzuschnallen, sind wir inzwischen soweit, dass wie Claudias ehemaligen Mondeo kaufen und Paula dafür leider gehen muss. Bisher hat uns Paula sogut wie immer überall hingebracht, bei schlechtem, wie auch schönem Wetter. Ausnahme war im Winter, als sie vereinzelt mal nicht vom Fleck kommen wollte, als es zu kalt war. Continue reading “Paula wird verkauft”

27 Lenze und kleine Neuigkeiten

Ja, es geht mit großen Schritten auf die magische 30 zu. Vorgestern nun also meinen  27. Geburtstag gehabt. Man wird eben nicht jünger. :D Wir haben es so gehalten wie fast immer in den Jahren zuvor. Schön ruhig angehen den Tag ohne großes Tam-Tam. Schön waren auf alle Fälle die Geschenke, die ich bekommen habe. Was genau das alles war erspar ich euch einfach mal. Ausser eins. Das ist aber eher so ein Geburtstagsgeschenk und unser beider Weihnachtsgeschenk in einem. Sowas kauft man ja nicht alle Jahre. Continue reading “27 Lenze und kleine Neuigkeiten”