kostenlos surfen, telefonieren oder beides mit dem Handy

Ich habe ja derzeit das Samsung Wave GT-S8500 bei mir daheim zum Testen und Probieren. Nun macht es sich mich immer blöd, wenn ich woander als daheim bin. Hier kann ich mein WLAN nutzen, was auch superschnell geht, da sowohl meine EasyBox, als auch das Samsung IEEE 820.11n unterstützen, also WLAN mit bis zu 300 Mbit/s. Aber unterwegs? Jedesmal nach den Zugangsdaten des WLAN fragen oder das USB-Kabel mitnehmen will ich auch nicht immer oder kann es nicht, weil ich vergesslich bin. ;)

Nun hab ich mich auf die Suche nach einer SIM-Karte gemacht, die am besten keine Vertragsbindung hat, also sowas wie 1-Monats-Tarif oder sogar Prepaid. Aber Prepaid, war das nicht das, was ich vor über 10 Jahren bei D1  (oder auch T-Com, Telekom, T-Mobile oder wie auch immer inzwischen) hatte. Hm. Aldi, Schlecker, blau.de und wie sie nicht alle heissen. Nix da. Alle kosten sie mindestens 10 Euro im Monat. Nix für mich, wenn ich das Samsung Wave nur testen will. Und dann bin ich auf NetzClub gestossen. War ich doch recht skeptisch, warum sollte man die Nutzer kostenlos ans Netz lassen? Und das dreifach:

1. 200 MB UMTS-‘Flatrate’ fürs Handysurfen
2. 100 Freiminuten
3. 30 Freiminuten, 30 Frei-SMS, 30 MB frei Handysurfen

NetzClub-Tarife

Flatrate ist natürlich keine im eigentlichen Sinne, nach 200 MB wird man auf GPRS/EDGE gedrosselt. Für mich als Gelegenheitsnutzer vollkommen ausreichend. Ansonsten kosten eine Minute telefonieren oder eine SMS schicken nur 11 Cent.

Das klingt erstmal viel besser, als was ich gerade noch bei meinem Sony Ericsson W760i nutze. Nämlich den Relax 60 Friends für 9,95 im Monat inklusive 60 Freiminuten. Das entspricht etwa 17 Cent je Minute, danach kostet die Minute 29 Cent. Und SMS kosten ebenfalls 19 Cent. Bisher nur Vorteil für NetzClub. Weiter runter komme ich bei T-Mobile leider nicht mehr, daher erwäge ich es evtl da zu kündigen und komplett zu NetzClub zu wechseln.Und mir sogar für mein W760i noch die Kombi-Karte zulegen, wo 30 SMS, 30 Freiminuten und 30 MB drin sind.

Letztendlich hat mich Caschy auf NetzClub gebracht, nachdem ich das wieder verworfen hatte. Danke nochmal ;)

Wo liegt nun eigentlich der Haken, so einfach verschenkt doch niemand eine Flat, Freiminuten oder Frei-SMS. Das Motto von NetzClub erklärt es bereits – Zahlen können Andere. Das heisst soviel, dass NetzClub Werbung an die User in Form von SMS oder eMails verschickt, kostenlos. Und man ‘muss’ nur eine einzigste davon ‘wahrnehmen’, sprich darauf reagieren, was ebenfalls kostenlos ist. Klingt für mich als alten Paid4-User überhaupt nicht doof. :D

Es gibt also maximal 1 Werbung am Tag, meine erste kam nach vier Tagen. Und eine im Monat muss man kostenlos beantworten, damit man sein free Stuff behällt. Sollte nicht so schwer sein ;) Manchmal sollen wohl auch recht gute Gutscheine und solche Sachen dabei sein, bei mir leider bisher noch nicht. Oder was soll ich mit einem Douglas-Gutschein, bei dem ich ein Armband und einen Ring beim Kauf eines Frauen-Parfums gratis dazubekomme. Aber ok. Muss ich ja nicht einlösen ;)

Laut FAQ, AGB und Katja von NetzClub werden deine Daten nicht weitergegeben, sondern nur für die Werbeaktionen genutzt, die deine Flat oder Freieinheiten finanzieren. Darüberhinaus gehört NetzClub zu O2.

Nachteilig finde ich an NetzClub, dass man den Tarif nicht wechseln kann, also immer nur entweder oder. Dafür kann man sich aber auch für mehrere Handys mehrere Karten zulegen. Und das größte Manko meinerseits, dass es Prepaid ist. Es besteht zwar die Möglichkeit monatlich automatisch per Lastschrift die Karte aufladen zu lassen, das hat für mich dann aber fast nix mehr mit Prepaid zu tun. :P

Nun noch was praktisches. Sowohl die Sprach-, als auch die Datenverbindungen sind nicht schlechter als die von der Telekom. Leider hab ich hier im Großraum Leipzig keinerlei Empfangsprobleme, egal wo. Und auf der Fahrt nach Hamburg letzten Donnerstag hatte ich die SIM-Karte noch nicht im Briefkasten. Ich werd aber weiter testen, hab ja erst 10 von 200 MB verbraucht :D

Also, NetzClub mal anschauen für alle deren Interess ich nun geweckt habe.
Viel Spass den Surfern beim Surfen und den Sparern beim Sparen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.