last-day-review und was heut noch geht

Also, gestern bin ich erstmal so gegen 1045 aufgestanden :) Mal wieder etwas länger geschlafen. Dann hat auch schon Falko geschrieben, er bräuchte Hilfe bei seinem Notebook. Hab ich ihm angeboten, dass ich ihm meinen USB-Stick mit aktuellerer Software vorbeibringe, damit er weiterkommt. Während ich noch mit ihm telefonierte klingelte es auf der anderen Leitung auch schon, Denise. Hm. Direkt nach Falkos Telefonat erstmal schön Frühstücksbrötchen geschmiert und meine Abzeltentasse mit Milch befüllt :)

Also erstmal Denise angerufen. Und das zu so früher Stunde. Irgendwie hatte sie ‘n leines Probleme mit ihrer (fast-)Schwägerin Mandy. Oder eher Mandy mit ihr. War auf alle Fälle irgendwie unklar warum. Is auch egal. :/

Da es sowohl mir als auch Denise langweilig war und ich bis zum Nachmittag noch einige Zeit hatte, lud ich sie einfach mal ein etwas zu unternehmen. Bevor ich vor langer Weile umkomme und sie ihren Stiefvater weiter ertragen muss. Das müsste so gegen 1215 gewesen sein. Also haben wir knapp ‘ne Stunde telefoniert. Bin ich noch fix in die Wanne gesprungen, schön heiss *hmmm*, das war schön. Nur zu kurz halt. Hatte ja nun nicht mehr allzu viel Zeit, die ich mit Denise verbringen konnte. Während ich in der Wanne sitzte schrieb ich Frank noch ‘ne Nachricht, ob wir das mit Papas Fiesta nicht noch ‘n Stündchen nach hinten schieben könnten. Er meinte dann nur, dass es aber nicht später werden sollte. Somit war eigentlich alles in Sack und Tüten für den Tag. Denise bekam dann auch so gegen 1345 1245 ‘ne Nachricht von mir, dass ich gegen kurz vor eins bei ihr bin, um sie abzuholen. Sie musste dann noch Wäsche abnehmen. Ihre Mama schlief noch von der Feier am Freitag. Dann so gegen 1315 ging’s dann endlich los. Kurzentschlossen tütelten wir nach L.E. Innenstadt ein wenig unsicher machen. Also erstmal im Hauptbahnhof in den Zooladen, kleine knuffige Tierchen angucken *sweet*. Dann sind wir noch in Richtung Dark-Flower, um zu schauen wann was läuft. Am 09.02.2007 ist Rammsteinparty :) und am 23.02.2007 sind Letzte Instanz anwesend. Na mal schauen, ob da jemand hin will ;) ;) ;)

Danach sind wir noch ins XtraX wegen Tasche gucken und mal so rumschauen. Gibt ja echt leckere Sachen. Die an der richtigen Frau, da wird man schnell schwach *sabbervommundwisch*
Da wurde dann schon langsam die Zeit etwas eng, weil wir ja noch zurück mussten und ich Papas Fiesta abholen sollte, damit der nach Weissenfels in die Halle kann zum basteln. Auf dem Weg nach hause meinte dann Denise, dass sie mitkomme nach Weissenfels. Nungut, dann kommt sie eben mit. Ich glaub aber kaum wegen Autobasteln, sondern eher weil ich sagte, dass ich noch bei Falko vorbei fahre. Aber soll mir recht sein. Hab ihr dann noch meine zu klein gewordene Latzhose angedreht, damit sie sich nicht schmutzig macht in unserer Halle oder unter Papas Fiesta.

Also ab nach Weissenfels, da fix den USB-Stick bei Falko abgegeben. Da hat sich Denise sichtlich gefreut ihn zu sehen. Mit dreizehn Minuten Verspätung kamen wir auch an der Halle an. Claudia, Alex und Frank waren da. Gleich den Grünling reingefahren und hochgenommen und angefangen zu grübeln, was warum wieso ??? :/ Da wir, Frank und ich, nicht wirklich so richtig Bock hatten groß zu schrauben, hat Frank erstmal das rumlaufende Öl mit Reiniger entfernt. Ich hab den Motor dann erstmal ‘n paar Minuten laufen lassen, nix passiert. Aufs Gas getippt und siehe da. Es tropft. Und es war keine der eigentlich gedachten Sachen, Simmerring oder Ölwannendichtung. Nein, es war der Öldruckschalter, der nicht richtig eingeschraubt war. Da lief das Öl an den Schraubwindungen vorbei. Den hab ich dann mal fix festgeschraubt. Damit sollte das Problem hoffentlich gelöst sein. Aber wir sahen dann gleich noch auf der Fahrerseite eine Achsmanschette, die Fett verlor. Na super. Das werd ich mir nachher noch anschauen, wenn ich mit schreiben fertig bin. Sassen dann noch bis etwa halb neun rum und quatschten über Autos und noch andere Sachen. Leider auch etwas, was Denise nicht gut bekam, was ich aber merkte. Und ich wohl weiss, wie sie darauf reagiert. Habe sie gelassen, sie weiss wo ihre Grenzen sind. Aber das tut nix zur Sache.

Sind dann noch zu Falko in die Kaserne gefahren und auf dem Weg dahin noch bei BurgerKing angehalten, fix was essen. Ich hatte zwei Cheeseburger und sie hatte ‘n kleinen Salat. Wir waren dann bis irgendwann kurz nach zehn in der Kaserne. Bissl gequatscht, die zwei hatten sich ein wenig lieb und ich schaute mehr zum Fernseher. Ist ja für mich schon inzwischen ‘ne Ausnahme fern zu sehen. Und irgendwie quatschten wir wie immer über das was wir bis dahin gemacht haben, wie lieb Denise bei mir war. Irgendwie ist sie nur bei mir (fast) immer lieb. Hm. Muss wohl an mir liegen. :/ Und Falko meinte sie solle mir auf dem Rückweg erklären, warum es nicht immer gut ist, warum ich immer nett, höflich und zuvorkommen bin.

War ich bei BurgerKing aber auch, als ich den beiden Mädelz die nach uns rauskamen die Türen aufhielt. Die waren ‘n bissl perplex. Kennen sowas wohl garnicht mehr. *tz* Aber sie bedankten sich dafür. Ist ja auch schon mal etwas. Naja, so bin ich halt.

Nun, Auf der Rückfahrt hat Denise versucht mir das zu erklären, aber irgendwie hatte ich immer ‘ne Antwort oder was dagegen zu setzen.

Hab sie dann direkt nach hause gefahren und bin dann auch nach hause. War nurnoch sehr kurz wach. Und bin gleich ins Bettchen gegangen. Schlafen.

Achso, während dem Weg zu BurgerKing hatte Anika mich angeklingelt, punkt 2035. Weiss nicht, ob nur so, ob sie einen Grund hatte oder ob sie mich einfach mal anklingelte, weil sie an mich dachte. Hab ihr als ich im Bett lag noch ‘ne SMS geschrieben. Werden uns dann wohl nachher noch schreiben, wenn ich mit Papas Auto basteln fertig bin.

Hab vorhin auch noch fix das Design auf korrektes XHTML umgeschrieben, waren wohl noch einige Fehler drin. Die sind jetzt raus. :)

Musik gestern: Juli – Perfekte Welle, Unheilig – Schutzengel, Letzte Instanz – Herzdame
Mood gestern: locker, entspannt, ein klitzekleinwenig glücklich

Leave a Reply

Your email address will not be published.