Im Netz gewühlt #1

OhMiBod
OhMiBod

Soeben in Caschys Privatausgabe gelesen:  Das perfekte Geschenk. Den OhMiBod. Ein 21 Zentimeter kleines Spielzeug für die Frau mit dem iPod. Nicht ganz, laut Hersteller gibt es die Freestyle-Variante für 130 Euro auch kabellos. Und die ist, genau wie die von Carsten verlinkte, nicht nur für den iPod nutzbar, sondern an allen Audiogeräten mit Kopfhörerausgang. Klingt sicherlich interessant für Frauen, wenn “das Ding” im Rhythmus von harten Gitarrenriffs, schnellen Beats oder mit der Frequenz einer tiefen Männerstimme seinen Job verrichtet.

OhMiBod Freestyle
OhMiBod Freestyle

Carsten hat das kabelgebundene “gute Stück” auf Amazon (ca. 65 Euro) verlink. Ich bin da natürlich ein Neugiersknoten und schaue, was es für Rezensionen gibt und was sonst so in Bezug auf dieses Produkt gekauft wurde. Und mir kamen die Gedanken, dass hauptsächlich Hausfrauen dieses Spielzeug kaufen würden, als ich sah, dass allein ein Vakuum-Aufbewahrungs-System in der Liste “Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch” stand. By the way, es gibt beim Hersteller auch einen passenden Halfter für das Bein, wo man den iPod einhängen kann. Macht sich sicher praktisch beim Vakuumisieren von Klamotten mit gleichzeitigem Musik”genuss”.

Sowas macht mich nachdenklich. Haben Hausfrauen zu viel Zeit für ein solches Spielzeug? Warum gibt es keine Rezensionen? Nutzt das wirklich jemand?  Fragen die mir sicher keiner beantworten kann und wenn doch, dann her mit den Antworten.

PS: Es gibt sogar einen Katalog mit weiteren Produkten (z.B. BodiTalk verbloggt bei Venusblog.de) des Herstellers, für Interessierte sicherlich einen Blick wert – OMB-Catalog.pdf @ ohmibod.com (890 KB)

Leave a Reply

Your email address will not be published.