sad feelings

lang ist’s her, dass ich was geschrieben hatte, aber es hate sich einiges getan in der zischenzeit

an meinem auto habe ich inzwischen auch schon wieder mal geschraubt, obwohl ich es mir vorgenommen hatte bis nächste saison nichts daran zu machen.

naja in bezug auf antje gibt’s auch neuigkeiten. leider aber nicht so gute.

ich habe gegen eines meiner eigentich heiligsten prinzipien verstossen, nie etwas mit einer arbeitskollegin anzufangen. leider habe ich dieses prinzip gebrochen und wurde daraufhin auch bestraft.

eine woche dauerte unsere “beziehung”, wenn man diese so nenn kann. wir haben uns nur rumgebissen (also geküsst), wenn wir uns mal gesehen haben. ansonsten täglich fast drei bis vier stunden telefoniert. einen nachmittag haben wir uns getroffen, sie, der batzi und ich. aufm spielplatz. das wahr ein sehr schöner nachmittag. wir haben so einiges durchgemacht in der kurzen zeit. heimliche treffen, erwischt werden von ihrem ex und erwischt werden von meinen eltern. wobei es keiner hätte wissen sollen.
bis zum samstag, an dem ich in gröden zum himmelfahrtstreffen war. am samstag abend haben wir noch telefoniert bis mein akku leer war. in der nacht konnte ich schon aus irgend einem grund nicht schlafen.

scheinbar nicht ohne grund. am sonntag beantwortete sie mir keine nachrichten, ging nicht ans telefon und ich machte mir scon sorgen, dass etwas passiert sei. bis ich zu ihr fuhr. dann kam nur eine nachricht, dass sie mist gebaut hat, ganz großen mist und sie unsere beziehung kaputt gemacht hat. und sie es nicht einmal bereut. sie schrieb ich sei ihr so wichtig, dass sie mir nicht in die augen schauen könnte, wenn sie es mir sagen sollte und die mich nicht verletzen will. drum solle ich sie einfach vergessen, damit sie mich mit ihrem problem nicht auch fertig macht.
der letzte satz der nachricht war, dass ich wissen solle, dass ich etwas ganz besonderes bin.

ich weiss selbst dass ich etwas besonderes bin, das haben mir schon viele menschen gesagt. ich weiss auch warum. aber sie einfach so vergessen konnt ich nicht so wirklich.

nun ist eine woche vergangen, seit sie mit mir schluss gemacht hat. eine woche in der ich weniger gegessen und geschlafen habe als sonst an manchem wochenende. aber inzwischen hab ich mich schon ganz gut wieder erholt. denke zwar noch oft an die schönen stunden zurück, die wir gemeinsam hatten. aber ändern kan ich’s nicht. ich habe ihr meine freundschaft angeboten, so wie es war, bevor ich den einen freitag morgen, mein erster urlaubstag, in der werkstatt auftauchte und ihr meinen traumwächter gegeben hatte und wir uns das erste mal küssten. ich würde da gerne wieder anschliessen. aber scheint das wohl nicht zu wollen. ich gebihr einfach mal die zeit sich zu erholen und ihre probleme zu lösen, die sie hat.

ich habe ihr wie so oft auch was auf ihre bank gemalt, was sie hoffentlich sieht, wenn sie aus ihrem praktikum kommt.

ein bild davon hab ich leider nicht gemacht. eine rose mit einem gebrochenem und ausblutendem herz davor, wo ein dolch drin steckt. ich hoffe sie weiss wie ich das meine.

ich hab mich damit abgefunden, dass diese kurze liaison (schreibt man das so? oder li-ä-song?) vorbei ist und schaue nun der zukunft entgegen und hoffe auf besser zeiten und besseres wetter.

hab ich schon gesagt, dass ich nun auch im praktikum bin?
bin in einer kfz-werkstattm bei citycar hier in zwenkau. sehr gutes arbeitsklima, die arbeitszeit ist von montag bis freitag, neun 0900 bis 1800. den ganzen tag an autos schrauben. das gefällt mir irgendwie ganz gut. :)

heut abend ist bei mir noch haare schneiden angesagt. meine schwester ist mal für einen tag auf heimatbesuch. und bevor sie morgen wieder fährt muss sie heut noch meine haare schneiden :D

wieder viel geschrieben, einiges passiert.
ruhigen pfingstsonntag und morgen einen angenehmen feiertag wünschich euch.

Leave a Reply

Your email address will not be published.