Kategorien
Allgemein

Blogparade – Wie gut wird euer Blog getestet?

Ich versuch ja selbst ein recht hohes Level an korrektem Code in meinen Blog zu bringen. Unter anderen halte ich mich an XHTML 1.0 Strict, also schärfere der drei XHTML 1.0 Varianten. Und ich versuche den CSS-Code ordentlich umzusetzen. Dazu nutze ich diese beiden Tools der W3C: Validator und CSS-Validator.

Darüber hinaus nutze ich noch vier Projekte um meine Webseite zu testen. Als da wären:

1. Seitenreport.de
2. Seitwert.de
3. Seittest.de4. Barrierecheck.de

Hierbei sei aber gesagt, dass zum einen die Testergebnisse täglich schwanken können, zum anderen haben diese Projekte unterschiedliche Testkriterien und Ansätze der Qualitätsprüfung einer Webseite. So legt Barrierecheck.net viel Wert auf eine Umsetzung der Webseite, damit auch benachteiligte Internetnutzer diese problemlos nutzen können. Ich nutze hier nur die automatische Prüfung, da bei der manuellen Eingabe ganz schön geschummelt werden könnte.

Nächstes Projekt ist Seitenreport.de. Hier erfolgt eine recht umfangreiche, aber nicht sehr detailierte Überprüfung der Webseite anhand des Quelltextes, der Requests und externer Services wie Alexa, Google, Yahoo, DMOZ, Wikipedia und W3C. Inzwischen sind über 130.000 Webseiten getestet worden. Die Skala geht von 0 bis 100. Bei 0 ist es schlecht, bei 100 ist es super umgesetzt. Analyse dauert meist zwischen 20 und 40 Sekunden. Zugriffszahlen werden über Alexa geprüft, wobei das System von Alexa mir nicht immer ganz klar ist, ob das nur Schätzungen sind oder echte Messwerte. Egal. Was ich sehr gut finde ist, dass die Requests, also die nötigen Dateiabfragen bis die Seite steht, und deren Größe gemessen werden. Und testweise wird auch auf Social-Media getestet, aber nicht in die Bewertung genommen. Aber vielleicht wird das irgendwann mal noch gemacht. Hinter jedem Test steht eine Info, die den Inhalt des Tests und eventuelle Verbesserungen anzeigt. Leider kann man nicht alle Ergebnisse angezeigt bekommen, da diese den Premium-Nutzern vorbehalten sind.

Dritte im Bunde ist Seitwert.de. Dort wird nicht groß auf Details eingegangen. So erscheinen nur knappe Abschnitte, die aufklappbar sind. Darin stehen wiederum nur spärliche Ergebnisse aufgeteilt in ‚Das ist gut‘ und ‚Das ist nicht gut‘. Komplett aufgeklappt ist die Ergebnisliste nicht mal halb so umfangreich wie bei Seitenreport.de. Schon etwas länger dabei, aber nicht wirklich sehr hilfreich. Und ob es wirklich einen Wert einer Seite anzeigt, wer weiss.

Last but not Letzter ist Seittest.de. Beta steht direkt unterm Titel. Auch kein Problem. Testergebnisse sind zweigeteilt. Erstere zeigen einen knappen Überblick mit dem man schon gut leben kann. Direkt darunter erscheint die detailierte Analyse. Nicht hinter allen Tests stehen Hilfelinks zu dessen Erklärung. Getestet werden Inhalt, SPAM, Reputation und Usability. Sehr schön finde ich die Anzeige, von welchen Seitenarten (Uni, Nachrichten, …) verlinkt wird. Und am besten finde ich, dass das Gesamtergebnis in Worte gefasst ist, also gut, sehr gut, etc. Ein kleiner Favorit nach W3C und Seitenreport.de. Das ganze hat den Anschein von Stifftung Warentest für Webseiten. Gefällt mir gut.

Nun zu meinen Testergebnissen:
(Stand 21:30 03.11.10)

1. Validator: XHTML 1.0 Strict – 0 Fehler
2. CSS-Validator: 0 Fehler, 60 Warnungen wegen der Hintergründe
3. Barrierecheck.net: 7/8 grün, 1/8 gelb, gesamt gelb
4. Seitenreport.de: 66,56 % – Platz 11.645 von 130.947 – Technik 10 von 10
5. Seitwert.de: 25,21 von 100 Punkten – Platz 52.142 von 612.612 – Technik: 13 von 13
6. Seittest.de: Gesamturteil gut (1.9) – Inhalt sehr gut – SPAM sehr gut – Reputation ausreichend – Usability sehr gut

Von der technischen Umsetzung her steht wandpapier.de ganz gut da, scheint mir so. Es fehlt aber für Top-Platzierungen bei den Projekten an eingehenden Links und Bekanntheit. Nun meine Frage an Euch. Womit prüft ihr euren Blog, Webseite oder Webauftritt? Macht ihr das überhaupt? Und Wozu? Und natürlich wie sehen Eure Testergebnisse aus?

Viel Spass beim Testen, Rumspielen und vielleicht ausbessern des Codes oder Inhaltes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.